Förderverein für klima- und umweltverträgliche Mobilität

Projekte

Netzwerk NeMo – Lotsen in der Mobilitätswende

Um die Mobilitätswende vor Ort umzusetzen braucht es Wissen und Kapazitäten zur Lösung von Problemen, die oftmals noch gar nicht erkannt sind. Das Netzwerk NeMo ist ein von kuumo ins Leben gerufener Expertenpool aus den verschiedensten Fachgebieten, auf den unsere Klienten (Kommunen, Initiativen und Unternehmen) zugreifen können.

Öffentliche Verwaltungen

Politische Zielvorgaben sind das eine, ihre praktische Umsetzung das andere. Ob es um die Neueinrichtung von konfliktarmen Radschutzstreifen geht oder um eine Planung von Buslinien, Vorrangregelungen für Fußgänger bei der Innenstadtberuhigung oder eine Lösung für die ungeregelte Einfahrt von Paketdiensten im Ort – bei multimodalen Mobilitätsangeboten es geht nicht ohne gebündelte fundierte technische, juristische und Verwaltungskompetenz. Planungsfehler verursachen hohe Kosten und schaden dem Ansehen der Verwaltung.

Die öffentliche Verwaltung will klimafreundlich vorangehen, auch in der Mobilität. Dies tut sie im Bereich der Mitarbeitendenmobilität, aber auch im kommunalen Fuhrparkmanagment. Große Einsparpotenziale ergeben sich aus der Kombination von Wege vermeiden, sie gemeinsam zurücklegen und Transportressourcen teilen.

kuumo verfügt über ein Netzwerk von Fachleuten mit Verwaltungshintergrund. Sie wissen: Planung ist das eine, Vermittlung und Praxis das andere. Geförderte Reallabore können ein guter Einstieg sein, um mit geringem finanziellen Risiko neue Wege in die Mobilität zu testen.

Mobilitäts-Initiativen

Ein großer Teil der Mobilitätswende, gerade im ländlichen Bereich, ruht auf den Schultern von Ehrenamtlichen. Bürgerinitiativen und Vereine sind Klienten von kuumo, wenn es darum geht, einen Bürgerbus zu betreiben, einen neuen Vereinsbus für den Sportverein anzuschaffen, ein „Mitfahrerbänkle“ einzurichten, kommunale Fahrzeuge in der Freizeit im Carsharing zu vermieten oder ganz einfach die Mobilitätswende ins öffentliche Bewusstsein der MitbürgerInnen zu rücken. Viel Engagement entwickelt sich daraus, dass alte Lösungen nicht mehr in die neue Zeit passen, speziell im Straßenneubau.

„Jeder Fall ist neu und einzigartig“, berichtet Matthias-Martin Lübke, der sich seit 30 Jahren beruflich für Neue Mobilität einsetzt. Dieses Beratungsangebot macht er mit seinen Kolleginnen und Kollegen seit fünf Jahren. kuumo baut auf dieser Erfahrung auf. Oftmals liefert eine Basisinitiative den Anstoß für die Kommune, neue Verkehrskonzepte zu entwickeln.

Ermöglicht wird die Beteiligung der Zivilgesellschaft an öffentlicher Planung durch die Allianz für Beteiligung des baden-württembergischen Staatsministeriums, die Beratungsleistungen und Sachkosten fördert.

Beratung für Unternehmen

kuumo berät Unternehmen, in der Neugestaltung ihres Mobilitätsmanagements.

Mobilität ist so vielgestaltig wie Ihre Unternehmung. Mögliche Themen sind Mitarbeitendenmobilität, Kundenmobilität, Lieferketten und Logistik. In diesem Bereich lassen sich große Potenziale für die Erreichung Ihres Klimaziels heben.

Nach einer gemeinsamen Bestandsaufnahme vermittelt kuumo Expertinnen und Experten aus dem Netzwerk Neue Mobilität (NeMo), die sich Ihren speziellen Aufgabenstellungen widmen.

Gefördert wird diese Beratungsleistung durch Bundes- und Landeszuschüsse bis zu einer Höhe von 95 Prozent der Gesamtkosten. Mithilfe der Lotsen des Netzwerks gelingt es unseren Klienten, Untiefen zu umschiffen und damit Geld und Zeit zu sparen. Gut für unsere Klienten und gut fürs Klima.

Noch mehr lesen...

Aktive Mitwirkung an der Mobilitätswende

Seit seiner Gründung trägt der Förderverein kuumo zur öffentlichen Meinungsbildung und zur Politikgestaltung bei. An welchen Politikprozessen sind wir aktiv beteiligt?

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner