Förderverein für klima- und umweltverträgliche Mobilität

Projekte

Carsharing macht sich selbst Konkurrenz

kuumo e.V. fördert einen Feldversuch mit E-Lastenrädern mithilfe von Spenden von Carsharing-Nutzern.

„Nichts ist so gut, als dass man es nicht verbessern könnte!“, so die Überzeugung von Jonas Meßmer, Mitbegründer von kuumo. Gefördert durch Spenden von Carsharing-Benutzern, wird ihnen künftig ein elektrisch unterstütztes Lastenrad angeboten – kostenfrei zur Probe. Zunächst sollen 10 Lastenräder angeschafft und den Nutzern von Stadtmobil Südbaden und my-e-car angeboten werden. „Wir machen uns natürlich selbst Konkurrenz damit“, so Meßmer, der als Projektentwickler für Stadtmobil Südbaden arbeitet, „aber unser Geschäftsziel ist nicht Profitmaximierung um jeden Preis, sondern vor allem klimaneutrale Mobilität.“

Nach einer Einführungsphase im Freiburger Öko-Stadtteil Vauban erhalten Nutzern in anderen südbadischen Städten die Chance, die E-Lastenräder für Einkäufe, Umzüge oder die Fahrt zur Kita zu testen.

„Neben der Werbung für nachhaltige Mobilität“, weiß kuumo-Geschäftsführer Michael Dutschke, „dient die Aktion auch zur vertieften Netzwerkbildung zwischen Mobilitätsanbietern“. Das Reservierungssystem von Stadtmobil Südbaden, das bislang ausschließlich für Autos genutzt werde, öffne sich mit dieser Aktion für die Lastenräder eines kooperierenden Anbieters.

(Bild: © Radkutsche)

Noch mehr lesen...

pop-up mobil, die mobile Mobilstation

pop-up mobil, die mobile Mobilstation, bietet das System Multimobilität aus einer Hand, Planung, Aufstellung, Vertrieb an die NutzerInnen, Wartung und Instandhaltung. Kunden sind Kommunen, aber auch Unternehmen.